Revueflex SD 1

Diese Kamera wurde 32361 mal seit 13.10.2009 und 122 mal seit 27.09.2018 angezeigt .

MarkeRevue
KameraRevueflex SD 1
Baujahr1980
Seriennummer255097
ObjektivWechselobjektive:
Auto Revuenon 1:1,9|50mm M42
VerschlussSchlitzverschluss 1 sec. - 1|1000 sec.
FilmformatKleinbild 135 24x36mm
BesonderheitenM42 Objektivgewinde
TTL-LED-Anzeige
ZubehörBlitz Revuetron ac 300
Kadlubek-Nr.REV0757
HerstellerRevue / Quelle, Fürth, Deutschland
TypSpiegelreflexkamera analog


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

Bisherige Kommentare zu diesem Exponat

Von: Stephan Eder am: 19.05.2012
Das war meine erste analoge Spiegelreflexkamera, die ich mir am 26.04.1982 gekauft habe. Sie funktioniert heute noch und mit keiner (analogen) Kamera habe ich mehr Fotos gemacht, als mit dieser. Neben dem Normalobjektiv habe ich noch ein 80-200 mm Zoom von Neckermann, sowie ein 28 mm und 135 mm Festbrennweiten Objektiv von Revue. Keine Automatiken, nur Nachführmessung, aber mit der rot-grün-rot Ampel gut zu erkennen. Mit so einer Kamera lernt man das Fotografieren!
Von: Holger am: 10.01.2012
Dieses Modell war meine erste Spiegelreflexkamera, mit der ich lange und problemlos viele schöne Aufnahmen gemacht habe. Habe sie mir vor kurzem als Ausstellungsstück für meine geplante Vitrine noch einmal gekauft.
Von: Dawel am: 02.01.2012
Habe diese Kamera heute bei mir zu Haus gefunden. Ich war/bin sehr beeindruckt von diesem Model. ;)
Von: Hans am: 08.05.2010
Vorteile:
a) sehr leichtes Gewicht, sehr kompakt.
b) heller, für Brillenträger geeigneter Sucher mit guten Scharfeinstellhilfen (Schnittbild mit horiz. Teilung und Mikroprismenfeld)
c) trägheitsloser, sensibler, für Streulicht aus dem Sucher unempfindlicher und alterungsbeständiger Belichtungsmesser (SBC, kein CdS)
d) erschütterungsarme und relativ leise Auslösung
e) gute Ergonomie trotz Arbeitsblendenmessung
f) mechanischer Verschluß auch nach Jahren noch genau incl. lange Zeiten
f) handelsübliche Batterien (SR44)
g) billig zu haben

Nachteile:
a) Doppelte Rückwand-Dichtungen und Spiegelanschlag aus PU-Schaum fast immer klebrig und bröselig -> Austausch relativ aufwendig
b) Nur eingeschränkte Kompatibilität mit manchen Pentacon Objektiven: Blendenstift des Objektivs ragt etwas zu weit ins Gehäuse, kollidiert mit dem Springblendenauslöser bei Hineindrehen des Objektives. Workaround: Springblende auf "M" stellen und Stift reinfallen lassen. Nach Aufschrauben des Objektives (von unten!) nach Wunsch wieder auf "A" stellen (gleiches Problem auch mit Pentax Gehäusen)
c) spartanische Ausstattung ohne Sucheranzeigen, Selbstauslöser etc.
d) Kunststoffoberfläche des Gehäuses wirkt nicht allzu wertig, kann bei manchen Reinigungsmitteln matt werden.
e) keinerlei Prestige (kann auch Vorteil sein)
Von: am: 17.04.2010
Das ist eine sehr schöne Kamera, Mit deiser schieße auch ich sehr gerne und sehr gute Fotos
Von: Emtu`s Kamera Nachschlagewerk am: 20.03.2010
Belichtungsmesser nicht vergessen zu abschalten, sonst ist die Batterie schnell leer.

 

 


Weitere Apparate des Herstellers Revue / Quelle ...


Macro-Revuenon 1:2,8/35mm

Revueflex 4000 EE
▴ Nach oben