Petri AUX-Lenses

Diese Kamera wurde 376 mal seit 01.06.2018 und 116 mal seit 27.09.2018 angezeigt .

MarkePetri
KameraPetri AUX-Lenses
Baujahr1960 (ca)
Objektiv

Tele Photo Lens und Wide Angle Lens. Satz für Objektive von Petri Kameras: Petri 1.9, Racer oder 7sII.

Besonderheiten

Wie das Bild (Abb. 8) - aufgenommen mit einer Pentax Optio S (Abb. 7) - zeigt, funktionieren diese Hilfslinsen auch mit andern Kameras.

Zubehör

Leuchtrahmen-Sucher, Bereitschaftstasche

EigentumH. Rotermund
HerstellerPetri Camera Company, Tokio, Japan
TypObjektiv

Funktionsprinzip: Bekanntlich kann durch ein Fernglas fotografiert werden, das ist dann ein „Teleobjektiv“ (Abb. 11, ZEISS-Ikon Fernrohrvorsatz 8x30B bis 1970 gebaut).

Wird nicht durch das Okular eines Fernglases sondern durch dessen Objektiv fotografiert, so wird ein zwar kleines aber doch viel mehr umfassendes Bild erzeugt, was dann einem Weitwinkel-Objektiv entspricht. Diese Prinzipien entsprechen die Petri-Linsen. 

Schon in 1930er Jahren gab es derartige Vorsatzobjektive für die 8 mm Schmalfilmkamera 8R von Siemens (Abb. 9). Für die Contaflex I und II gab es ab 1955 ein 6-Element Teleskop 1.7 x (Abb. 10), das vor dem Tessar in einer Standarte befestigt wurde.

Vorsatzobjektive müssen nur an oder vor ein Objektiv passen, dessen optische Eigenschaften ja nicht verändert werden. Es wird eben nur in die eine oder andere Richtung durch ein Galileo-Fernrohr fotografiert.

Vorsatzobjektive sind heute (2018) wieder hochaktuell für Smartphones. Wegen der unterschiedlichen Lichtbrechung in Wasser (vor dem Objektiv) und Luft (in der Tauchhülle für die Kamera) werden Weitwinkel-Vorsätze in Unterwasserfotografie genutzt, da sich die Brennweite Unterwasser um den Faktor 1,33 `verlängert`.

Namen: Frontkonverter, afocales Galileisches Teleskope.

Vorsatzobjektive sind nicht mit Satzobjektiven zu verwechseln, bei denen vordere Elemente eines Objektives gegen andere getauscht werden, sodass ein neues Objektiv - Tele oder Weitwinkel - entsteht.


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

 

 


▴ Nach oben