3D-Projektionsvorsatz für Leitz Pradovit-Color 250

Diese Kamera wurde 6472 mal seit 05.04.2017 und 4857 mal seit 27.09.2018 angezeigt .

Marke(unbekannt)
Kamera3D-Projektionsvorsatz für Leitz Pradovit-Color 250
Baujahr1990
FilmformatStandard 5x5 cm Kleinbilddia
EigentumH. Rotermund
HerstellerRotermund, H., Deutschland
TypStereoprojektor

Bemerkungen: Für die Projektion von Stereo-Dias im Format 2 x 17x24, die in einem Filmstück verbunden sind. s.a. Pentax Stereo Adaptor.
Mit dem Vorsatz werden die beiden Bilder auf eine metallischen Leinwand mit polarisiertem Licht so projiziert, dass durch eine Polarisationsbrille betrachtet, der raumliche Eindruck entsteht.
Ein Spiegel ist zur Anpassung an den Projektionsabstand drehbar gelagert.
Anmerkung: Für die Anordnung der Polfilter hat sich in der Stereofotografie als internationaler Standard eingebürgert: links -45° () und rechts +45°(|). Die Polarisationsrichtungen stehen also senkrecht aufeinander. Die Filterfolien konnten `richtig` gedreht als Rechtecke gekauft werden. Man musste also nicht mit Hausmitteln die Polarisationsrichtung einer Filterfolie bestimmen.
Vorlage für meinen Vorsatz war: Bebensee, W.: Projektionsvorsatz für Asahi-Pentax-Bilder. DGS Stereo-Journal 31|Januar 1984
Für Strahlenteiler-Systeme gab es zur Hochzeit der Stereofotografie verschiedene Projektionshilfseinrichtungen, es gab aber auch firmenspezifische Projektionsvorsätze (letzte Bilder). Im Mai 1961 hat Zeiss Ikon die Produktion des gesamten Stereo-Zubehörs für Contax, Contaflex und Contina eingestellt.


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

 

 


Weitere Apparate des Herstellers Rotermund, H. ...


Stereowippe
▴ Nach oben