Zeiss Ikon Ikonta B 521/16

Diese Kamera wurde 289 mal seit 20.03.2020 und 289 mal seit 20.03.2020 angezeigt .

MarkeZeiss Ikon
KameraZeiss Ikon Ikonta B 521/16
Baujahr1946-53
Seriennummer6389068
Objektiv

Zeiss - Opton Tessar 1:3,5, f=75mm, Nr. 54745

Verschluss

Compur-Rapid, B, 1-1/500

FilmformatRollfilm 120 6x6cm, (Abb. 9 u. 13)
Besonderheiten

auf die Objektivstandarte konnte in einen von ZEISS-IKON so genannten `Sucherschuh` (Abb. 10 u. 11) ein Aufsichtssucher (ZEISS IKON Brillant-Sucher) gesteckt werden (s.u.)

Kadlubek-Nr.ZIK2340
EigentumH. Rotermund
HerstellerZEISS, Carl Zeiss, Oberkochen, Deutschland
TypKlappkamera

Ausstattung: bis 1952 ohne PC-Blitzkontakt (PC=Prontor-Compur, praktisch Standard seit 1960 mit 3,5 mm Koaxialstecker), Doppelbelichtungssperre (Abb. 9), Stativgewinde 3/8 Zoll

Abmessungen in mm: 136x96x45

Masse: 560g ohne Film

Anmerkung: (Abb. 8) ZEISS-OPTON wegen der Streitigkeiten um Signet und Namen. 1946 wurde in das Handelsregister Heidenheim (Württemberg) die Firma ZEISS als `Optische Werke Oberkochen GmbH` eingetragen, ab 1947 hieß sie dann ZEISS-OPTON.

Vertriebsgebiete und Namen: Produkte von ZEISS Westdeutschland mussten bis zur Wiedervereinigung Deutschlands (3. Oktober 1990) für den Verkauf im Ostblock (Warschauer Pakt) mit `Opton` gekennzeichnet werden, während Produkte von Zeiss Ostdeutschland (also DDR bzw. GDR) beim Verkauf in den `Westen` mit `JENOPTIK` benannt wurden. 

 

Brillantsucher = Aufsichtssucher (Abb. 11 u. 12) Der Sucher ist eine kleine Spiegelreflexkamera. Das Objektiv erzeugt ein Bild, das auf einer Mattscheibe relativ dunkel sichtbar wird. Entfernt man die Mattscheibe, kann man das reelle Bild mit einer Feldlinse betrachten. Das Bild ist dadurch heller als auf einer Mattscheibe eben brillanter. Das Bild ist wegen des Spiegels seitenverkehrt, was das Verfolgen eines bewegten Objektes im Sucher erschwert (gewöhnungsbedürftig). 
Erstmals wurde ein solcher Sucher um 1930 in der Voigtländer Brillant, einer zweiäugigen Kamera, verwendet. Das Grundprinzip kann man schon in einer Patentschrift (USA Nr. 1,678,493) von Albada von 1928 sehen (Abb. 12).


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

 

 


Weitere Apparate des Herstellers ZEISS, Carl Zeiss ...


Zeiss Luminar 1:3,5/25mm

Zeiss Proxar Vorsatzlinsen

Zeiss Taschenstereoskop TS4
▴ Nach oben