Paillard-Bolex C8SL

Diese Kamera wurde 718 mal seit 17.03.2021 und 718 mal seit 17.03.2021 angezeigt .

MarkeBolex
KameraPaillard-Bolex C8SL
Baujahr1958
Objektiv

Kern Yvar - Brennweite: 13 mm, Lichtstärke: 1:1,9

Verschluss

Federmotor, 16 Bilder pro Sekunde

Filmformat8mm Film
Besonderheiten

Einstellung der Filmempfindlichkeit (DIN / ASA)

EigentumH. Dahmen
HerstellerPaillard-Bolex SA, Sainte-Croix VD, Schweiz
TypFilmkamera

Kompakte, handliche Kamera (`L` stand ursprünglich für `Lady`!)

Blickfang: Okular-Vorbau mit Belichtungsmesser-Einheit

Volle Funktion.

Solides Schweizer Qualitätsprodukt: schnörkellos und funktional.

In den ersten Versionen (ab ca. 1940) als Kompaktkamera auch für die Handtasche der Dame konzipiert, nach dem Vorbild der `Filmo 8` von Bell & Howell (1935).

Ende der 1950er zählten die Kameras zu den `High-End`-Produkten.

Wegen zunehmender Marktbeherrschung durch Kodak (Filmkassetten!) Konkurs in 1982, aber Weiterbau in kleiner Stückzahl (für Kenner!) in einem kleinen Team von Technikern - eine Hommage an den Feinmechanik-Sektor der Schweiz!


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

 

 


▴ Nach oben